Heute schon herzhaft gelacht?
   
  Amselflug
  Glaubensbekenntnis
 
Mein Glaubensbekenntnis

Mein Glaubensbekenntnis


Ich weiß nicht genau,

ob Gott Frau oder Mann ist,

aber ich habe Gottes Gegenwart erfahren;

traurig in meiner Trauer,

leidend in meinem Leid,

fröhlich im meiner Freude.

Mich hat keiner gefragt,

wann, wo und unter welchen

Bedingungen ich leben will.

Aber Gott hat mir gesagt:

ICH will, daß du gerne lebst,

ICH habe noch viel mit dir vor.

ICH gebe dir die Kraft,

damit du tun kannst,

was ICH dir zutraue.“

Ich weiß nicht, ob Menschen

Anspruch haben auf Freude,

Gerechtigkeit und Frieden.

Ich sehe die Siege von Macht und Geld,

ich sehe Unrecht und Gedankenlosigkeit,

ich höre fromme Worte,

denen keine Taten folgen.

Dennoch ist unter Menschen

Hoffnung lebendig auf Freude,

Gerechtigkeit und Frieden.

Dennoch ist unter Menschen

Sehnsucht lebendig nach

Gemeinschaft, Vertrauen und Glaubwürdigkeit.

Kirche als Gemeinschaft der Glaubenden

ist von Anfang an mißbraucht worden.

Dennoch hat sie fast 2000 Jahre

Weltgeschichte überlebt.

Abrahams, Isaaks und Jakobs Gott

ist in Jesus dem Christus Mensch geworden.

Krippe und Kreuz sind aus dem selben Holz.

Ohnmacht und Glaubwürdigkeit hat Jesus vorgelebt.

In dieser Welt spricht nichts für die Existenz Gottes.

Wenn ich den Sinnlosigkeiten standhalten

und nicht an ihnen mitschuldig sein will,

hilft mir dabei die Erfahrung

der Gegenwart des lebendigen Gottes.

Er hat meinem Leben Aufgabe,

Zukunft und Sinn gegeben.

Ich werde bleiben

im Hause des Herrn immerdar.

Das versuche ich zu glauben,

mit Furcht und Zittern.

Amen.

 
  Alle Urheberrechte an Texten, Graphiken und Fotos liegen bei Michael Gertges E-Mail: Michael.Gertges@t-online.de Vervielfältigungen,Speicherungen und Kopien nur mit schriftlicher Erlaubnis.  
 
Lass niemals zu, dass die Hoffnung stirbt.
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden